Aktivstall Berkhoff
Pensionsanlage zur artgerechten Haltung von Pferden

Qualitätsbetrieben gehört die Zukunft 2020

Mit einer Liveübertragung der Siegerehrung aus Hamburg wurden die prämierten Ställe des Wettbewerbs „„Qualitätsbetrieben gehört die Zukunft“ 2020 bekanntgegeben.

 

„Wir freuen uns sehr über unsere Prämierung  und sind sehr stolz es bis unter die letzten Betriebe im bundesweiten Wettbewerb geschafft zu haben. Vielen Dank an alle die jeden Tag mithelfen und mitdenken, dass es den Pferden auf unserem Betrieb immer noch ein wenig besser geht“ konnten Henrich und Gitti Berkhoff nach der Prämierung noch ganz glücklich mitteilen. „Bei uns spielt die Haltungsform eine zentrale Rolle und ist die Grundlage der Arbeit Förderung mit dem Pferd durch  „Mensch & Pferd“, sie ermöglicht überhaupt erst die beeindruckende Arbeit der Pferde für den Menschen in den Förderungs- und Lernangeboten“ fügte Gitti Berkhoff hinzu.

 

„Mit der Haltungsform und mit dem Augenmerk auf die qualitativ hochwertige Fütterung fühlen sich die Pferde sehr wohl und sind gesund. Aber was uns bei der Planung nicht bewusst war kam mit dem Betrieb der Anlage dann zutage, ist das Pferd „glücklich“ ist der Mensch, der Besitzer glücklich und es entsteht ein tolles „Stallklima“. Daher steht der Slogan „Gesunde Haltung“ – „Gesunde Pferde“ – „Glückliche Menschen“ im Mittelpunkt unseres Handels“ ergänzt Henrich Berkhoff.

 

Der in Fachkreisen extrem anerkannte Wettbewerb mit höchsten Anforderungen an die Haltung der Pferde und an das Management von Pferdebetrieben besteht aus 3 Phasen.  Nach der Vorprüfung der umfangreichen Bewerbungsunterlagen im Vorfeld kam der Betrieb Aktivstall Berkhoff Beumer in die nächste Runde. Diese wenigen Betriebe der engeren Auswahl wurden dann durch zwei Tierärzte über 3 Stunden intensiv vor Ort geprüft. Die Ergebnisse aller Betriebsbesuche wurden dann final im Rahmen einer Abschlusskonferenz bewertet und begutachtet.

Der Jury ging es neben der Betriebsführung besonders um die  Tiere, deren Erscheinungsbild und damit um die Gestaltung und Organisation der Haltungsbedingungen. Fragen um ausreichende Bewegung, um die Qualität der Auslaufflächen, die den Pferden rund ums Jahr zur Verfügung stellen und das Futtermanagement. Besonders streng geachtet wurde auf gesundheitliche Aspekte: Wie wird die Parasitenprophylaxe (Entwurmung) gehandhabt? Wer stellt sicher, dass jedem Pferd die richtige Hufpflege zuteilwird? Wie sind Zahnbehandlungen organisiert? Wie sieht die Futterration aus etc.

 

Es zeigt sich, das die Qualität der prämierten Betriebe eine außergewöhnliches hohes Niveau der Pferdehaltung wiederspiegeln und daher auch als Vorbildbetriebe Beachtung finden.

 

Unter folgenden Links kann die Liveübertragung noch weiterhin gesehen werden.:

YouTube: https://www.youtube.com/watch?v=TMVopJCCEqU oder  Facebook: https://www.facebook.com/ST.GEORG.pferdesport/

 

Vortrag von Dr. Christine Heybl, Potsdam zum Thema „Postwachstumsökonomie“

Einladung zu einem Vortrag von Dr. Christine Heybl, Potsdam zum Thema „Postwachstumsökonomie“.

Der Vortrag startet am Mittwoch den 10.06.2020 um 19:45 Uhr auf unserem Hof statt. Die aktuellen Abstandsregeln gemäß der Verordnung NRW sind zu beachten, daher gibt es nur eine begrenzte Anzahl von Plätzen die nach vorheriger Anmeldung bestätigt werden.Wir freuen uns auf euch und einen interessanten Vortrag.

Henrich und Brigitte Berkhoff

Unsere Referentin
Dr. Christine Heybl, geboren 1981, ist als Autorin, Referentin sowie als Lehrbeauftragte an der Leuphana Universität Lüneburg tätig, wo sie derzeit ein Projekt im Themenbereich Klimawandel und Verantwortung leitet. Sie studierte Philosophie, Biologie und Ethnologie an der Universität Potsdam und an der Freien Universität Berlin. 2016 promovierte sie an der Universität Potsdam zum Thema Klimagerechtigkeit. Ihre Schwerpunkte sind Klimawandel, Permakultur und Postwachstumsökonomie.

Bauliche Erweiterung u.a. Bereich Adlibitum „Rentnerbereich“

Mit der Erweiterung im Jahr 2020 wurde mit einem Bereich ad lib „Rentnerpferde“ und einem Trail für die Ponygruppe der hohe Standard der Haltungsform für alle Pferde vollendet. Der Liegebereich für diese beiden Gruppen wurde erneuert und vergrößert, jeweils eine Integrationsbereich in diesen Gruppen und zusätzlicher Bewegungsraum mit Scheuerpfählen und Wälzgelegenheiten. Die spiegelfreie Wassertränke ist von beiden Gruppen und von der Wiese aus separat zugänglich.

 

Und da der Bagger gerade da war, haben wir unsere Bewegungshalle vergrößert. Auf jetzt fast quadratischen 24 m mal 20 m bleibt jetzt keine Wunsch mehr übrig. Bei Regen oder Sonne, bei Kält oder Schnee auf dem automatisch bewässerten Kirchhellener Stresan Reitplatzsand ist nun immer Bewegung möglich.